Java

Du möchtest Java lernen. Schnell, praxis-orientiert mit Spaß … und günstig. Der Volkshochschulkurs ist zu teuer, Youtube-Videos zusammensuchen dauert zu lang und ein Java-Buch ist langweilig. Ich zeige dir, wie du Java mit einer steilen Lernkurve lernst und dafür (fast) nichts bezahlst.
Kosten
Sprache
Format
Abschluss
Dauer
Level
Filter
Kosten
Sprache
Format
Abschluss
Dauer
Level
Java lernen anhand vieler Beispiele und Übungen. Weiteres: ArrayList,HashMap oder TreeSet und eine Einführung in JavaFX.
Java EE and Angular are complementary technologies. This course targets Java and web developers who want to learn how to build a Java EE back-end ...
This course provides complete coverage of the Java programming language and serves as a strong foundation for all Java-based development environments including client-based, server-side, and ...
Java is one of the most widely used programming languages in the world. Originally developed by Sun Microsystems in the 1990’s, Java is used to ...
Video-Training zu Java. Lerne Objektorientierung. Nutze Variablen, Operatoren und weitere Java-Funktionen, um deine Software zu generieren!
Get started on the path to becoming a software engineer by learning core coding skills in Java–one of the most popular programming languages.
Learn Java Programming and Software Engineering Fundamentals from Duke University. Take your first step towards a career in software development with this introduction to Java—one ...
Learn the basics of the popular Java language in this introductory course. ☕️
Schleifen sind ein unverzichtbares Mittel in einem EDV-Programm. Lernen Sie in diesem Film mit der for-Schleife den gängigsten Schleifentyp kennen.
Lernen Sie Programmieren mit der weltweit populärsten Programmiersprache – Java: Diese Video-Trainings vermitteln praxisrelevantes Wissen zu allen wichtigen Grundlagen, Funktionen, Einsatzgebieten, Frameworks und Tools.

Warum Java lernen?

Java ist die beliebteste Programmiersprache der Welt!

Das besagt der TIOBE-Index, ein monatlich aktualisiertes Ranking der bekanntesten Programmiersprachen nach Ihrer Popularität.

2019 waren 88 Prozent aller Android-Apps in Java geschrieben.

Mit Java programmierst du nicht nur Apps. Java ist eine Allzweck-Programmiersprache, mit der du auch mächtige Software (z.B. Minecraft) und in Zusammenarbeit mit JavaScript und HTML die serverseitigen Anforderungen von Web-Anwendungen (z.B. Twitter) programmierst.

Java …

  • ist systemunabhängig: Java ist unabhängig von der Hardware und dem Betriebssystem, auf dem es läuft. Diese Eigenschaft war ursprünglich sogar einer der Hauptgründe, warum Sun Microsystems die Programmiersprache Java entwickelte.
  • ist objektorientiert: Objekt-orientierte Programmiersprachen ähneln der Logik des menschlichen Denkens. Deshalb sind objektorientierte Programmiersprachen für Einsteiger besser geeignet.
  • kümmert sich um das Memory Management und stellt einen automatischen Garbage Collector bereit. Du kannst dich voll und ganz auf dein Programm konzentrieren.

Java und JavaScript

Java und JavaScript sind trotz des verwandten Namens sehr unterschiedlich.

Netscape entwickelte LiveScript, wie JavaScript damals hieß, um in Webbrowsern die begrenzten Möglichkeiten von HTML und CSS zu erweitern.

Der Name JavaScript entstammt einer Kooperation von Sun (Schöpfer von Java) und Netscape und ist eher der Popularität von Java geschuldet und nicht der Ähnlichkeit der beiden Sprachen.

Java ist eine komplexe Hochsprache, die kompiliert wird.

Mit Java programmierst du mächtige Programme, die viele Dinge gleichzeitig tun.

JavaScript ist eine Scriptsprache, mit der du Webanwendungen um dynamische Elemente ergänzt.

JavaScript benutzen Programmierer inzwischen auch für Apps und sogar Software.

JavaScript ist einfacher als Java, aber längst nicht so mächtig.

 

Java lernen: Die ersten Schritte

Programmier-Einsteiger ohne Vorkenntnisse können Java lernen.

Aber Java ist – ehrlicherweise – nicht die einfachste Anfängersprache.

Umso wichtiger, einen guten Plan zu schmieden.

Das sind die ersten Schritte, wie du Java lernst:

1. Formuliere ein Ziel

Formuliere ein konkretes Ziel und schreibe es auf. Das fokussiert dich und hält dich motiviert.

Sei konkret und ambitioniert, aber realistisch.

Beispiel: Ich programmiere in 8 Wochen meine erste App und stelle sie stolz in den Play Store.

Grund: Du lernst Java nicht an einem Tag. Es dauert einige Wochen, bis du erste Programme schreibst und Monate, bis du behaupten kannst, dass du Java beherrscht.

Erzähle deinem Partner, deinen Eltern oder Kindern und deinen Freunden von deinen Plänen, Java zu lernen. Das manifestiert deinen Entschluss und baut einen sanften sozialen Druck auf.

2. Programmiere „Hello World“ in Java

Installiere eine Integrated Development Enviroment (IDE) für Java, zum Beispiel das kostenlose Eclipse.

Das ist eine Programmierumgebung.

Schreibe mit diesem kurzen Tutorial dein erstes Java-Programm und sage voller Stolz „Hello World“ auf Java.

3. Online-Kurs suchen

Suche dir einen Online-Kurs, eine App, ein Buch oder eine Kombination aus allen Dreien und lerne die Grundlagen.

Tipp: Wähle einen kurzen Grundlagen-Kurs, bei dem du früh selber programmierst.

Java lernen ist wie Spanisch lernen. Du brauchst nicht jede Vokabel zu kennen, um mit dem Sprechen zu starten.

4. Geführtes Projekt

Programmieren mit Stützrädern: Mit geführten Projekten probierst du deine neuen Fähigkeiten aus und bekommst Hilfe, wenn du sie brauchst.

Bei E-Learning-Anbieter wie Codecademy oder Udacity sind geführte Projekte fester Bestandteil des Lernprozesses.

5. Eigenes Projekt programmieren

Programmiere lieber früher als später dein eigenes Projekt.

Du hattest bestimmt eine Projekt-Idee, als du die dazu entschlossen hast, Java zu lernen. Setze diese Idee in die Tat um.

Nimm bewusst in Kauf, dass du manchmal stecken bleiben wirst und dein Code nicht der effizienteste sein wird. Geschenkt: Hauptsache, du bleibst dran.

 

Java lernen mit Online-Kursen

Online-Kurse sind das beste Format, um Java mit Spaß und einer steilen Lernkurve zu lernen.

Ich habe über 50 E-Learning-Portale durchgestöbert.

Das sind die Online-Kurse über Java mit

  • den meisten Nutzern
  • den besten Bewertungen
  • dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Java leicht gemacht – Der umfassende Java Einsteigerkurs A-Z

Java leicht gemacht ist mit Abstand der erfolgreichste deutsche Java-Kurs auf dem E-Learning-Plattform udemy.

Christian Gesty erhält von über 18.000 Teilnehmern eine durchschnittliche Bewertung von 4,5 von 5 Sternen.

Der Kurs beinhaltet die Grundlagen von Java und objektorientierter Programmierung.

Besonderes Schmankerl: Christian gibt dir eine Einführung in JavaFX, mit dem du Benutzeroberflächen für deine Programme erstellst.

Der Kurs kostet regulär einmalig 199,99 Euro.

Tipp: udemy hat diesen Kurs regelmäßig im Angebot für 10 bis 20 Euro. Falls der Kurs gerade nicht im Angebot ist, kontaktierte Christian. Er kann sicher weiterhelfen 😉

Ihr Weg zum Java-Programmierer

50 Stunden in 11 Kursen – der Lernpfad Ihr Weg zum Java-Programmierer in deutscher Sprache von LinkedIn Learning ist umfangreich und detailliert.

Besonders interessant für Einsteiger: Du lernst zunächst die Grundlagen der Programmierung und der objektorientierten Programmierung, bevor du mit Java startest.

In den späteren Kursen geht der Lernpfad auf Anwendungsgebiete von Java ein, wie Webanwendungen, Software und JavaFX (Benutzeroberflächen).

Ihr Weg zum Java-Programmierer gehört zum Abonnement von LinkedIn Learning für 29,49 Euro.

LinkedIn Learning lässt einen Gratismonat zum Testen springen. Schaffst du 50 Stunden Kurs in einem Monat? 😊

Java-Entwicklung für Einsteiger

Java-Entwicklung für Einsteiger von PSD-Tutorials steht zu seinem Namen: Der Dozent Jan Brinkmann – Programmierer mit 15 Jahren Berufserfahrung – fängt ganz am Anfang an: Er erklärt dir die grundsätzlichen Java-Vokabeln, installiert mit dir gemeinsam eine Entwicklungsumgebung und das obligatorische Java Development Kit und zeigt dir Schritt für Schritt die Syntax.

Nach 13 Stunden Kurs beherrscht du Java und programmierst deine eigenen Java-Anwendungen inklusive Benutzeroberfläche.

Java-Entwickler für Einsteiger kostet einmalig 19,95 Euro.

Tipp: Der Online-Kurs ist Teil des Abo-Produkts TutKit für 14,95 Euro, das neben Java noch deutsche Online-Kurse zu anderen Themen enthält, vor allem aus den Bereichen Grafikdesign, Fotografie und Webentwicklung.

Java Fundamentals: The Java Language

Java Fundamentals von PluralSight ist ein Online-Kurs für Programmierer, die mit Java eine neue Programmiersprache dazulernen möchten.

Der englischsprachige Videokurs dauert knapp 8 Stunden beinhaltet neben den Java-Grundlagen auch Client- und Server-seitige Java-Anwendungen und Java für Android-Entwicklungen.

Java Fundamentals ist Teil des Abonnements von PluralSight für 26 Euro im Monat. Die ersten 10 Tage testest du das Abo kostenfrei.

 

Kostenlose Online-Kurse über Java

Dein Budget ist knapp und du möchtest trotzdem Java lernen.

Diese 3 Online-Kurse sind kostenlos.

Java Tutorial: Learn Java Basics For Free

Was nichts kostet, ist auch nichts! Das Java Tutorial von Codecademy ist die Ausnahme dieser Regel.

Der Online-Kurs hat Premium-Qualität!

In 25 Stunden lernst du die Grundlagen von Java auf englisch: Variablen, Bedingungen, Arrays und so weiter.

Wenn du es Ernst meinst, geführte Projekte programmieren und fortgeschrittene Themen behandeln willst, kommst du allerdings um den Pro-Tarif von Codecademy für 17,99 Euro im Monat nicht herum.

Aber eins nach dem anderen … 😊

Java Programming and Software Engineering Fundamentals

4,6 von 5 Sternen bei über 12.000 Bewertungen.

Java Programming and Software Engineering Fundamentals von der Duke University gehört zu den Top-Kursen auf Coursera, einer der größten E-Learning-Plattformen weltweit. 5 Kurse sind in dieser Spezialisierung enthalten.

In Java Programming and Software Engineering Fundamentals lernst du auf englisch die Java-Grundlagen und programmierst zum Schluss ein Empfehlungsprogramm, wie Netflix oder Amazon es nutzen, um ihren Nutzern passende Produkte zu empfehlen.

Der Online-Kurs ist kostenlos. Benötigst du ein Zertifikat, zahlst du eine Gebühr.

Learn to Program in Java

In 4 Wochen (6 bis 10 Stunden pro Woche) lernst du Java von Anfang an. Der kostenlose, englischsprachige Kurs Learn to Program in Java stammt aus der Feder von Microsoft persönlich.

Learn to Program in Java ist kostenlos. Wenn du ein Zertifikat benötigst, zahlst du 99 US-Dollar.

 

Unterwegs Java lernen mit App

Java lernen, während du auf den Zug wartest oder auf der Toilette sitzt.

Das geht mit Lern-Apps, die die Lerninhalte in kleinen Häppchen mit viel Praxis-Anteil servieren.

Diese beiden Apps haben Java-Kurse im Angebot:

 

Java lernen mit Buch

Ich empfehle, Java digital zu lernen, weil es interaktiver und schneller ist.

Trotzdem haben Java-Bücher ihre Berechtigung, entweder als Begleitwerk zum Nachschlagen oder für Menschen, die lieber ein Buch in der Hand nehmen.

Diese 2 Bücher stechen aus der Masse heraus.

Java Programmieren für Einsteiger: Der leichte Weg zum Java-Experten

Java Programmieren für Einsteiger von Michael Bonacina ist das deutsche Standardwerk für Java-Einsteiger.

Der Amazon-Bestseller ist eine sehr!!! umfangreiche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Das Buch behandelt Java-Grundlagen, objektorientierte Programmierung, JavaFX, Datenbankprogrammierung und Multithreading.

Das Gelernte wendest du in Übungsaufgaben und Praxisprojekten an, die – genau wie das Buch – auch digital zur Verfügung stehen.

Java von Kopf bis Fuß

Java von Kopf bis Fuß ist der Gegenpol zu Java Programmieren für Einsteiger.

Kathy Sierra und Bert Bates opfern Vollständigkeit und Detailreichtum für Spiel, Spaß und Spannung.

Du lernst Java, während du Rätsel und Krimis löst und kleine Programme programmierst, wie Dot-Com-Versenken oder ein Chat-Client mit Schlagzeug.

 

Empfehlung

Ich habe drei Empfehlungen für dich:

  1. Überlege dir, was dich motiviert, Java zu lernen. Denn Java lernen ist kein Sprint sondern ein Marathon.
  2. Lerne mit Online-Kursen und/oder Lern-Apps. Mein Favorit: Der kostenlose Einsteiger-Kurs von Codecademy.
  3. Fang an: Ein bisschen Planung ist sinnvoll, zu viel Planung und „Darüber nachdenken, ob“ hinderlich. Starte erst einmal, Aufhören kannst du immer noch.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Java lernen!